Schmuckbegehren – eine internationale Privatsammlung

Ein niederländisches Ehepaar zeigt Schmuckstücke, die es in den letzten fünfzehn Jahren gesammelt hat. Schmuck zum Tragen, zum Anschauen, zum Untersuchen, zum Nachdenken, zum Bewundern. Die Arbeiten wurden ausgewählt aufgrund ihrer Tragbarkeit, skulpturaler Qualität und poetischer Aussagekraft. Einige Exemplare sind sehr groß, andere ganz klein, manche extravagant oder wehmütig, widerspenstig, beunruhigend oder im Gegensatz dazu unbekümmert und lebenslustig.

Ausgestellt werden Werke von Künstlern aus Deutschland, Finnland, Israel, Neuseeland, Spanien, Mexiko, Nordamerika, Tschechien, China und aus den Niederlanden. Die Ausstellung zeigt eine sehr persönliche Auswahl der besten Arbeiten, die die Welt des künstlerischen Schmucks in den letzten zwei Jahrzehnten hervorgebracht hat.

23. Juni bis 01. Oktober 2017 in der Villa Bengel

 

Schmuckbegehren

Dorothea Prühl | Halsschmuck “Schmetterlinge” | ©photo by Jeroen Redel